TNI | Terra Natura International

Energie

Eine Wärme-Kraft-Kopplung (WKK) erlaubt Züchtern einen sehr effektiven Umgang mit Energie. Der Überschuss an produzierter Energie wird an das Netz zurückgeliefert, das CO2 wird im Gewächshaus von den Pflanzen aufgenommen. In den sogenannten geschlossenen Gewächshäusern werden Wärme und Kälte sehr effizient genutzt, was in einer Energieersparnis von bis zu 50% resultieren kann.

Sehen Sie sich unten stehendes Video an, um zu erfahren, wie WKK genau funktioniert.

Das Einsparen von Energie wird auf unterschiedliche Arten realisiert. So benutzen Züchter Erdwärme. Aus tieferen Erdschichten wird Warmwasser herauf gepumpt und zum Beheizen der Gewächshäuser verwendet. Das abgekühlte Wasser geht zurück in die Erde, um sich dort wieder zu erwärmen.

In unten stehendem Video wird das Arbeiten mit Erdwärme einfach erklärt.