TNI | Terra Natura International

Firmenpolitik

Bei Terra Natura International (TNI) setzen wir uns für nachhaltiges Unternehmertum ein, denn Nachhaltigkeit ist in unserer DNA verankert. Wir sehen, dass die Weltbevölkerung wächst, dass sich das Klima verändert und dass die Verbraucher zunehmend Wert auf eine gesunde Ernährung legen. TNI kann als Teil von Harvest House - der größten Erzeugergenossenschaft für Fruchtgemüse - etwas bewirken. Indem wir den Verbrauchern schmackhafte und nachhaltig produziertes Fruchtgemüse anbieten.

Maximal biologisch

Nachhaltigkeit beginnt an der Quelle, nämlich bei den 69 angeschlossenen Anbaubetrieben. 100 % unserer Anbauer vertrauen auf den natürlichen Pflanzenschutz und begrenzen den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln auf ein Minimum.

Minimum an Wasser und Energie

Unsere Anbauer sind bestrebt, das Wasser so weit wie möglich wiederzuverwenden. So brauchen unsere Paprikaanbauer nahezu 3,5-mal weniger Wasser als ihre europäischen Kollegen, und unsere Gurkenanbauer sogar 5-mal weniger! Auch unsere Energie wird nachhaltig erzeugt. Unsere Anbauer nutzen Erdwärme, Blockheizkraftwerke, Restwärme und CO2 aus der Industrie.

Milieukeur-Zertifikat

Einige unserer Anbauer haben ihre Anstrengungen auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit mit dem Milieukeur-Zertifikat untermauert. Mit diesem Zertifikat weisen sie nach, dass sie ihre Betriebsführung inhärent nachhaltig gestalten. Die Zertifizierung umfasst Anforderungen in Bezug auf Pflanzenschutz, Wasser und Nährstoffe, Hygiene, Emission, Energie, Lichtverschmutzung, Abfall, Verpackung und die Arbeitsbedingungen.

Erster Fairtrade-Tomatenanbauer

Nachhaltigkeit geht über die Grenzen hinaus. So hat einer der Unternehmer den ersten Fairtrade-Tomatenbetrieb der Welt in Tunesien eingerichtet. Durch Investitionen in die örtliche Gemeinschaft kann er einen wertvollen Beitrag zu der Entwicklung der Mitarbeiter und deren Familien leisten.

Lebensmittelabfälle verhindern

Zu nachhaltigem Unternehmertum zählt auch, dass der Verschwendung von Lebensmitteln entgegengewirkt wird. Bei TNI sorgt ein effektives Supply Chain Management für maximale Transparenz in der Lieferkette, sodass das Angebot auf die Nachfrage abgestimmt ist. Die effiziente, kurze Lieferkette gewährleistet, dass das Fruchtgemüse immer frisch zum Verkauf angeboten wird. Darüber hinaus geht seit der Entwicklung von Tomatoblend, unserer 100 % naturreinen Grundlage für Suppen, Soßen und Pasta, hergestellt aus holländischen Geschmackstomaten, keine einzige Tomate mehr verloren. Tomatoblend ist nachhaltig und lecker.

Gesellschaftlich engagiert

Unsere Leidenschaft für Nachhaltigkeit spiegelt sich auch in unserem gesellschaftlichen Engagement wider. TNI sponsert verschiedene gemeinnützige Projekte, zum Beispiel das Duchenne Parent Projekt, Freshriders, KWF Kankerbestrijding und Spieren voor Spieren.

Möchten Sie sich weitere Beispiele für Nachhaltigkeit ansehen? Dann schauen Sie bei Harvest House